Aufrufe
vor 2 Jahren

FonTimes 3/2017

  • Text
  • Heer
  • Menschen
  • Schweizer
  • Zeit
  • Smartphone
  • Facebook
  • Alexa
  • Google
  • Iphone
  • Schweiz

APPS/SPIELE/NEWS Oder

APPS/SPIELE/NEWS Oder sie sucht über Drittanbieter-Skills wie die der Bahn die nächste Zugverbindung. DEM LIEBLINGS-SPORT-TEAM FOLGEN Alexa beantwortet Fragen nach aktuellen und vergangenen Sportergebnissen oder findet heraus, wann das Lieblingsteam das nächste Mal auf dem Platz steht: „Alexa, wie ist der Spielstand beim Nati-Spiel?“, „Alexa, hat der FCB gewonnen?“ oder „Alexa, wann spielt FC Thun das nächste Mal?“ TIMER UND WECKER STELLEN Per Stimme lassen sich mehrere Weckzeiten und Timer einstellen: „Alexa, weck mich morgen früh um 6 Uhr auf!“ „Alexa, wie viel Zeit ist auf meinem Timer übrig?“ oder „Alexa, erstelle einen wiederkehrenden Wecker für dienstags um 9 Uhr morgens.“ sie den Musikwunsch. Lautstärke und Wiedergabe lassen sich mit „Alexa, lauter!“ oder „Alexa, nächstes Lied!“ steuern. Ist man unsicher, welcher Künstler gerade gespielt wird, fragt man: „Alexa, welches Lied ist das?“ DAS SMART HOME STEUERN Mit Amazon Echo schalten Nutzer das Licht an, bevor sie aufstehen, regeln Ventilator oder Temperatur, während sie im Lieblingsstuhl lesen, oder dimmen das Licht vom Sofa aus, wenn sie einen Film schauen wollen – und alles, ohne auch nur einen Finger zu rühren. Alexa funktioniert mit Geräten wie Lampen, Smart Switches, Thermostaten usw. von Herstellern wie Tado, Philips Hue, WeMo and Netatmo. FRAGEN STELLEN Alexa nimmt alle möglichen Fragen entgegen, egal ob zu berühmten Personen, Daten, Orten, Rechenaufgaben, Umrechnungen, Rechtschreibung und und und ... Beispielsweise: „Alexa, um wie viel Uhr ist der Sonnenaufgang in Bern?“ oder: „Alexa, wie hiess der letzte Film von Til Schweiger?“ VERKEHR UND ZUGFAHRPLAN CHECKEN Alexa errechnet die geschätzte Fahrtzeit und die schnellste Route für den Weg zur Arbeit: „Alexa, wie ist der Verkehr?“ oder: „Alexa, wie ist der Verkehr auf dem Weg zur Arbeit?“ EINKAUFS- UND AUFGABENLISTEN ERSTELLEN Alexa hilft dabei, den Überblick zu behalten, indem sie beim Zusammenstellen und Überarbeiten von Aufgaben- und Einkaufslisten hilft. „Alexa, füge ,Brot‘ auf meine Shoppingliste hinzu!“, „Alexa, füge ,Öl wechseln‘ auf meine To-Do-Liste hinzu!“ oder: „Alexa, was ist auf meiner Einkaufsliste?“ TERMINE ÜBERPRÜFEN Alexa fügt Termine zum Google-Kalender dazu oder liest geplante Termine vor. Selbst Termine aus geteilten Kalendern können von Alexa vorgelesen werden. „Alexa, was steht für morgen auf meinem Kalender?“, „Alexa, füge einen Termin auf meine Kalender hinzu!“ oder: „Alexa, füge ,einkaufen gehen‘ für Samstag um 10 Uhr morgens auf meinen Kalender hinzu.“ AUDIOBOOKS VON AUDIBLE.DE HÖREN Alexa spielt auch Audiobooks von Audible ab, wenn sie aktiviert wird: „Alexa, lese mein Buch vor!“ Sie reagiert auch auf Anweisungen wie: „Alexa, nächstes Kapitel!“ oder „Alexa, zurückspulen!“ SKILLS VON DRITTANBIETERN Alexa ist ein freies, Cloud-basiertes System für Developer, die mit dem Alexa Skills Kit (ASK) weitere Skills für erstellen können. Dadurch kommen immer mehr Möglichkeiten dazu, zum Beispiel die besten Rezepte bei Kitchen Storys suchen, Taxis bei MyTaxi bestellen oder die Fahrplanauskunft in Echtzeit. Hunderte Skills werden verfügbar sein. 16

DIE COMCOM ERTEILT SWISSCOM DIE GRUNDVERSORGUNGSKONZESSION F Die Grundversorgung mit Telekommuni kationsdiensten wird weiterhin durch Swisscom erbracht: Die Eidgenössische Kommunikationskommission (ComCom) hat Swiss - com die Grundversorgungskonzession für den Zeitraum 2018 bis 2022 erteilt. Die gegenwärtige Grundversorgungskonzession der Swisscom läuft Ende 2017 aus. Bereits 2016 hatte die ComCom eine Interessenabklärung bei den zur Erbringung der Grundversorgung grundsätzlich geeigneten Anbieterinnen auf dem Schweizer Markt durchgeführt. Dabei zeigte es sich, dass einzig Swisscom an der Erbringung der Grundversorgung mit Telekommunikationsdiensten interessiert ist. Die ComCom hat deshalb bei ihrer Sitzung im Dezember 2016 beschlossen, auf eine Ausschreibung zu verzichten und die Swisscom zur Erbringung der Grundversorgung heranzuziehen. Die ComCom hat der Swisscom (Schweiz) AG nun die neue Grundversorgungskonzession erteilt. Diese tritt am 1. Ja nuar 2018 in Kraft und läuft bis am 31. Dezember 2022. Die Grundversorgung mit erschwinglichen und für alle Haushalte in der Schweiz verfügbaren Telekommunikationsdiensten wird somit auch in den nächsten fünf Jahren von Swisscom erbracht. Welche Telecom-Dienste ab 2018 zur Grundversorgung gehören, hat der Bundesrat bereits am 2. Dezember 2016 neu festgelegt. Laut Fernmeldedienste-Verordnung (FDV) gehören folgende Dienste zur Grundversorgung: . Die klassischen Analog- und Digitalanschlüsse werden ab 2018 durch einen multifunktionalen Anschluss ersetzt, der auf dem Internet-Protokoll (IP) basiert. Die Swisscom muss bis Ende 2021 am Netzabschlusspunkt kostenlos eine Schnitt stelle für analoge und ISDN-Geräte bereitstellen,da-mit ausreichend Zeit für den Wechsel der Endgeräte bleibt. . Beim Internetzugang in der Grundversorgung hat der Bundesrat die minimale Datenübertragungsrate per 1. Januar 2018 auf 3'000/300 kbit/s erhöht. . Weiterhin kann jeder Haushalt kostenlos einen zusätzlichen Verzeichniseintrag beantragen. . Auch die Grundversorgungsdienste für Menschen mit Behinderungen werden ausgebaut: Neben bestehen den Angeboten wie dem SMS-Transkriptions- und dem Verzeichnisdienst gehört neu ein Vermittlungsdienst in Gebärdensprache über Videotelefonie für hörbehinderte Menschen zur Grundversorgung. Einige Dienste, für die es aufgrund der technologischen Entwicklung erschwingliche Alternativen gibt oder die aus Sicht des Bundesrates für die Kommunikationsfähigkeit der Bevölkerung nicht mehr unerlässlich sind, gehören künftig nicht mehr zur Grundversorgung (z. B. Telefax-Verbindung, Telefonkabinen in jeder Gemeinde, Sperren abgehender Verbindungen). Diese Dienste können von den Anbieter innen jedoch weiterhin unter Marktbedingungen angeboten werden. 17