Aufrufe
vor 2 Jahren

FonTimes_7/2017

  • Text
  • Borer
  • Schweizer
  • Unternehmen
  • Zeit
  • Google
  • Zudem
  • Franken
  • Menschen
  • Kinder
  • Ebenfalls

ALLTAG SICHER DURCH DEN

ALLTAG SICHER DURCH DEN WINTER Mit einigen Tipps und Tricks überstehen Sie die Wintermonate einfach und sicher. Wie Sie Heizkosten sparen, das Auto eisfrei und die Zimmerpflanzen grün halten, verraten wir Ihnen hier. AUTOSCHEIBE SCHNELL ENTEISEN Wenn es draussen wieder kalt wird, haben viele morgens das Problem, dass die Scheiben zugefroren sind. Wer schnell das Eis beseitigen will, greift nicht selten zum Scheibenenteiser. Der ist aber alles andere als umweltfreundlich. Zu Beginn des Winters können Sie die Autoscheibe mit einer Salzlösung einreiben, um diese vor dem Vereisen zu schützen. Rühren Sie dafür einen halben Liter lauwarmes Wasser mit zwei bis drei Esslöffeln Salz an. Reiben Sie die Scheibe anschliessend mit dieser Lösung ab. Das Salz senkt den Gefrierpunkt des Wassers ab. Eine spezielle alubeschichtete Abdeckung für die Scheiben kann ebenfalls helfen. Sie ist in jedem Baumarkt erhältlich. HEIZKÖRPER ISOLIEREN Wer Heizkosten sparen will, kann ein paar Tricks anwenden. Am besten heizen Sie nur die Räume, in denen Sie sich auch am meisten aufhalten. Wenn Sie zum Beispiel nur morgens und abends für wenige Minuten in der Küche sind, müssen Sie diese nicht zusätzlich heizen. Schliessen Sie nachts alle Rollläden. So wird verhindert, dass die Wärme durch die Fenster entweicht und umgekehrt Kälte durch die Fenster in die Wohnung dringt. Wenn Sie eine Alufolie oder andere mit alubeschichtete Abdeckungen hinter dem Heizkörper anbringen, wird die Wärme in den Raum reflektiert. Heizungsluft nimmt Feuchtigkeit aus dem Raum. Dadurch füllt sich die Luft trockener und kälter an. Damit das nicht passiert, lüften Sie nicht direkt nach dem Duschen oder Baden, sondern lassen Sie die Badtür offen, damit sich der Wasserdampf in allen Räumen verteilen kann. Eine Schale mit Wasser auf dem Heizkörper kann ebenfalls helfen. ZIMMERPFLANZEN RICHTIG PFLEGEN Der Winter kann auch für Zimmerpflanzen eine Heraus forderung werden. Zugluft, wenig Licht und trockene Heizungsluft setzen den Pflänzchen zu. Besonders tropische Pflanzen kämpfen mit der Heizungsluft. Die fehlende Luftfeuchtigkeit kann mit einer wöchentlichen Sprühnebeldusche kompensiert werden. Wer Blumen auf dem Fensterbrett stehen hat, sollte einen ausreichenden Abstand zwischen Pflanze und Scheibe bringen. Die Kälte des Glases sorgt ansonsten für einen Kälteschock und lässt die Blätter braun werden. Da die Pflanzen im Winter weniger Licht bekommen, ist es besonders wichtig, die Blätter von Staub zu befreien. Am schnellsten geht das unter der Dusche. Damit der Wurzelballen nicht zu viel Wasser abbkommt, kann er mit einer Plastikfolie abgedeckt werden. 102